The University of Southampton
University of Southampton Institutional Repository

Autonomes Lernen und die Computermetapher in der postmodernen Kommunikationswissenschaft

Record type: Book Section

Das Konzept des Autonomen Lernens, entstanden im sozio-politischen Kontext der späten 60er und frühen 70er Jahre, führt die Emanzipation der Lernenden als eines seiner vorrangigen Ziele auf. Im folgenden Artikel soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit dieses Ziel in heutigen Ansätze tatsächlich noch weiter verfolgt wird oder ob die von einigen Vertretern propagierte technisch-psychologische Ausrichtung im Widerspruch zu dem ursprünglich politisch-pädagogischen Projekt steht. Fokussiert werden soll die im Zentrum dieser Ausrichtung stehende kognitionspsychologische Computermetapher des Gedächntisses und das mit ihr einhergehende spin-off Vokabular, wie de- und enkodieren, Selbstregulierung, Automatizität, Informationsverarbeitung etc. Die Frage lautet, ob durch die Konzeptualisierung des Menschen als informationsverarbeitendes System nicht gerade Wesentliches für den Fremdsprachenerwerb aus dem Blickfeld rückt, nämlich die Sicht auf die soziale Eingebundenheit des Menschen und der Sprache.
Im Folgenden werden daher zuerst die drei Begründungslinien des Autonomie-Konzeptes (politisch, ökonomisch und psychologisch) nachgezeichnet, zweitens, die Gemeinsamkeiten zwischen behaviouristischer und kognitivistischer Sichtweise herausgearbeitet und in einem weiteren Schritt die spezifischen Einschränkungen, die aus letzterer Perspektive resultieren, analysiert. Im Kontext der sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen sollen sowohl die politisch-ideologische als auch die ökonomische Begründung des Konzeptes einer neuen Bewertung unterzogen werden.

Full text not available from this repository.

Citation

Zotzmann, Karin (2004) Autonomes Lernen und die Computermetapher in der postmodernen Kommunikationswissenschaft In, Barkowski, Hans and Funk, Hermann (eds.) Lernerautonomie und Fremdsprachenunterricht. Autonomes Lernen, Computer Metapher, Kognitivismus, Emanzipation Berlin, DE, Cornelsen pp. 61-73.

More information

Published date: 2004
Venue - Dates: Autonomes Lernen, Computer Metapher, Kognitivismus, Emanzipation, 2004-01-01

Identifiers

Local EPrints ID: 178249
URI: http://eprints.soton.ac.uk/id/eprint/178249
ISBN: 3464208281
PURE UUID: ae9b18ae-f72c-48df-b665-76bade1f4c23

Catalogue record

Date deposited: 28 Mar 2011 10:25
Last modified: 18 Jul 2017 12:04

Export record

Contributors

Author: Karin Zotzmann
Editor: Hans Barkowski
Editor: Hermann Funk

University divisions

Download statistics

Downloads from ePrints over the past year. Other digital versions may also be available to download e.g. from the publisher's website.

View more statistics

Atom RSS 1.0 RSS 2.0

Contact ePrints Soton: eprints@soton.ac.uk

ePrints Soton supports OAI 2.0 with a base URL of http://eprints.soton.ac.uk/cgi/oai2

This repository has been built using EPrints software, developed at the University of Southampton, but available to everyone to use.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we will assume that you are happy to receive cookies on the University of Southampton website.

×