The University of Southampton
University of Southampton Institutional Repository

Was lange währt, wird endlich gut: Zur promotionsdauer an deutschen universitäten

Was lange währt, wird endlich gut: Zur promotionsdauer an deutschen universitäten
Was lange währt, wird endlich gut: Zur promotionsdauer an deutschen universitäten
Obwohl Fragen der „Vergreisung“ des wissenschaftlichen Nachwuchses seit den achtziger Jahren zu den besonders häufig angesprochenen hochschulpolitischen Themen in
Deutschland gehören, ist dieses Phänomen bislang kaum empirisch untersucht worden. Nach den im Folgenden dargestellten Ergebnissen der „Kasseler Promoviertenstudie“
sind kumulative Effekte des Hürdenlaufs über den gesamten Qualifikationsparcours zu beobachten, in dem auch Etappen des Ausbildungs- und Berufswegs vor der Promotion
ihren Teil zu einem relativ hohen oder niedrigen Promotionsalter beitragen. Überlange Bearbeitungsdauern an der Dissertationsschrift selbst lassen sich vorrangig, so zeigen die regressionsanalytischen Auswertungen, auf Unterbrechungen der Dissertationsarbeiten zurückführen.
52-73
Bornmann, Lutz
1db82e81-f618-4f51-91a6-60c84958d300
Enders, Jürgen
cf0b34e3-15ef-430a-ae38-3c780d059a78
Bornmann, Lutz
1db82e81-f618-4f51-91a6-60c84958d300
Enders, Jürgen
cf0b34e3-15ef-430a-ae38-3c780d059a78

Bornmann, Lutz and Enders, Jürgen (2002) Was lange währt, wird endlich gut: Zur promotionsdauer an deutschen universitäten. Beiträge zur Hochschulforschung, 24 (1), 52-73.

Record type: Article

Abstract

Obwohl Fragen der „Vergreisung“ des wissenschaftlichen Nachwuchses seit den achtziger Jahren zu den besonders häufig angesprochenen hochschulpolitischen Themen in
Deutschland gehören, ist dieses Phänomen bislang kaum empirisch untersucht worden. Nach den im Folgenden dargestellten Ergebnissen der „Kasseler Promoviertenstudie“
sind kumulative Effekte des Hürdenlaufs über den gesamten Qualifikationsparcours zu beobachten, in dem auch Etappen des Ausbildungs- und Berufswegs vor der Promotion
ihren Teil zu einem relativ hohen oder niedrigen Promotionsalter beitragen. Überlange Bearbeitungsdauern an der Dissertationsschrift selbst lassen sich vorrangig, so zeigen die regressionsanalytischen Auswertungen, auf Unterbrechungen der Dissertationsarbeiten zurückführen.

Text
__soton.ac.uk_ude_PersonalFiles_Users_aw2w07_mydocuments_Enders pubs_bornmann-enders was lange.pdf - Version of Record
Restricted to Registered users only
Download (149kB)

More information

Published date: 2002
Organisations: Southampton Education School

Identifiers

Local EPrints ID: 352560
URI: http://eprints.soton.ac.uk/id/eprint/352560
PURE UUID: ab6598d0-3e80-41a8-a942-eaa49906ca48

Catalogue record

Date deposited: 19 Jun 2013 13:15
Last modified: 07 Jul 2020 16:51

Export record

Download statistics

Downloads from ePrints over the past year. Other digital versions may also be available to download e.g. from the publisher's website.

View more statistics

Atom RSS 1.0 RSS 2.0

Contact ePrints Soton: eprints@soton.ac.uk

ePrints Soton supports OAI 2.0 with a base URL of http://eprints.soton.ac.uk/cgi/oai2

This repository has been built using EPrints software, developed at the University of Southampton, but available to everyone to use.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we will assume that you are happy to receive cookies on the University of Southampton website.

×